Der Weihnachtsmann am Flughafen

Ich bin zurück aus Rom. Es war dann doch zu wenig Zeit um jeden Tag einmal etwas darüber zu bloggen. Wir haben doch noch viel gesehen und auch wenn es anstrengend war, war es schön. Ich muss noch viele, viele Bilder sichten (irgendwas jenseits der 1.000), aussortieren und gegebenenfalls aufhübschen. Aber auch dafür ist wenig Zeit. Ich wollte auch noch jemand lieben in Freiberg besuchen, aber auch da wird es mit der Zeit knapp, das Zeitfenster schrumpft.

Vielleicht sollte ich es wie in die diesjährige Coca Cola Weihnachtsaktion halten und Zeit verschenken. Vielleicht schenkt mir ja auch mal jemand Zeit.

Wo wir schon bei Weihnachten sind, als wir in Rom am Flughafen waren, saß dort der Weihnachtsmann. Weißes, wallendes Haar, buschige Augenbrauen, dicker Rauschebart. Hawaihemd und Bermudashorts. Ich glaube ja er hat da Urlaub gemacht. Als wir in Berlin gelandet sind, hat es jedenfalls geschneit. Das ist ein Zeichen. Schneeee!